Internet World NEWS

  1. Die Liebherr-Hausgeräte Vertriebs- und Service GmbH muss auf bestimmte Klauseln in ihren Vertriebsbedingungen verzichten. Diese hätten nach vorläufiger Auffassung des Bundeskartellamts zu einer Benachteiligung des Online-Handels geführt.
  2. Laut des aktuellen "Brand Finance Apparel 50 Rankings" kann der Sportartikelhersteller Nike erneut seine Spitzenposition unter den meistgekauften Bekleidungsmarken verteidigen. Gucci landet auf dem zweiten Platz.
  3. Das Unternehmen Mytraffic analysiert Fußgänger- und Fahrzeugströme für den Einzelhandel, Immobilienunternehmen und Städte - und bietet seinen Service nun auch in Deutschland an.
  4. Welche Werbung bleibt den Deutschen besonders im Gedächtnis? Antworten darauf liefert das aktuelle Ranking von YouGov. Wir zeigen die Werbelieblinge der Deutschen.
  5. Erst sah es danach aus, als ob sich der Rechtsstreit zwischen einem Medienkonzern und Google zu einem Portal des Gesundheitsministeriums in die Länge ziehen könnte. Doch es kommt nun doch anders.
  6. Alibaba muss eine Strafe in Höhe 2,3 Milliarden Euro zahlen: Die größte Online-Handelsplattform der Welt habe ihre marktbeherrschende Position ausgenutzt, um Händler zu bestrafen, die ihre Waren über konkurrierende Dienste angeboten hätten.
  7. Seit 2018 führt eBay schrittweise die neue Zahlungsabwicklung für seine Händler ein. Ab April wird sie für alle eBay-Verkäufer aktiviert. Einige haben Fragen und sind unsicher. Was die Umstellung genau bedeutet, haben wir hier zusammengestellt.
  8. Nach Gegenwind von Banken und Verbraucherschützern musste die Check24 GmbH einen Girokontenvergleich wieder vom Netz nehmen. Dass der Nachfolger jetzt von einer gemeinnützigen Stiftung kommt, ist erstaunlich - und ein nicht ungefährliches Signal.
  9. Kurz nachdem im Netz Informationen von rund 533 Millionen Facebook-Mitgliedern entdeckt wurden, wird erneut ein Datensatz mit angeblich einer halben Milliarde Nutzerdaten angeboten - diesmal sollen die Informationen vom Karrierenetzwerk LinkedIn stammen.
  10. Verkaufen über WhatsApp Business soll einfacher werden: Der Messenger-Dienst hat dazu zwei  Updates ausgerollt, die die Katalog-Funktion verbessern.
© 2017 mmbo.at - Michael G. Bodenstein. All Rights Reserved.