Internet World NEWS

  1. In Brasilien ist direkt nach der Einführung von WhatsApp Pay wieder Schluss und in Indien gibt es auch nach zweijähriger Testphase noch keinen vollständigen Launch. Warum läuft es nicht rund beim Debut in den beiden größten Märkten von WhatsApp?
  2. Pinterest verzeichnet aktuell über 400 Millionen monatlich aktive Nutzer. Zunehmend interessieren sich auch die Gen Z, Männer und Millennials für die visuelle Suchmaschine. Für Werbetreibende kann das eine neue spannende Zielgruppe sein.
  3. Mit einer neuen Verfügung gegen TikTok will Donald Trump offenbar den Verkauf des US-Geschäfts der Video-App erzwingen. Falls der Erlass nicht noch von einem Gericht für ungültig erklärt werden sollte, dürfte TikTok in den USA in 45 Tagen nicht mehr verfügbar sein.
  4. Welcher Kopf aus der Digitalbranche hat in dieser Woche das Unternehmen gewechselt? Wir zeigen unsere wichtigsten Auf- und Umsteiger der vergangenen Tage.
  5. Instagram startet sein Kurzvideo-Feature Reels jetzt in über 90 Ländern. In Deutschland experimentieren bereits die ersten Werbungtreibenden damit.
  6. Ralph Lauren und Snap - Mutter der populären App Snapchat - wollen langfristig global zusammenarbeiten. Erstes Projekt ist eine Kollektion virtueller Markenbekleidung für persönliche Bitmojis. Die Produkte können auch über die Ralph Lauren Stores erworben werden.
  7. Kein Fußball, kein Handball, Fitnessstudios und Läden zu: Adidas hat schwere Monate hinter sich. Das Schlimmste hält der Hersteller für überwunden. Jetzt soll es wieder Gewinne geben - auch, wenn Online die stationären Verluste nicht ausgleichen kann.
  8. In den USA droht der Video-Plattform TikTok das Aus, die US-Regierung kündigte bereits ein breites Vorgehen gegen chinesische Apps an. In Europa will Bytedance, der chinesische Betreiber der populären Anwendung, nun in Sachen Datenschutz gegensteuern.
  9. Amazon hat Berichten zufolge einen Vertrag zur Eröffnung von mehr als zehn Amazon Go-Convenience-Läden in Großbritannien abgeschlossen. Der Startschuss soll noch heuer erfolgen.
  10. Shop Apotheke profitierte davon, dass in der Krise immer mehr Medikamente online bestellt wurden. Der Online-Arzneimittelhändler Shop Apotheke hat im zweiten Quartal dank einer deutlich höheren Nachfrage in der Corona-Krise einen operativen Gewinn eingefahren.
© 2017 mmbo.at - Michael G. Bodenstein. All Rights Reserved.